News & Aktuelles

Fast Forward Science 2020

Aktuell hat sich das APPLAUS Projekt mit seinen Edukationsfilmen und dem Erfahrungsfilm für den „Fast Forward Science“ Wettbewerb 2020 beworben: https://fastforwardscience.de/

Hier geht es zu unserem Beitragsvideo für die Kategorie #SUBSTANZ: https://youtu.be/3p3JR24l4_c
Hier geht es zu unserem Beitragsvideo für die Kategorie #SCITAINMENT: https://youtu.be/HPStvBiZ_Bs
Hier geht es zu unserem Beitragsvideo für die Kategorie #VISION: https://youtu.be/WJk1ENpUs3k

EFRE Projekt des Monats Juni

APPLAUS wurde als gutes Praxisbeispiel und EFRE Projekt des Monats Juni 2020 vorgestellt:
https://www.efre.nrw.de/daten-fakten/gute-praxisbeispiele/

Welt der Krankenversicherung

Die "Welt der Krankenversicherung" veröffentlicht in ihrer aktuellen Mai Ausgabe eine ausführliche Berichterstattung über das im Rahmen des APPLAUS Projektes entstandene Therapieprogramm für junge erwachsene Schmerzpatienten mitsamt der therapiebegleitenden Schmerz-App pAiN-T (Kurzform von Pain-Therapy).

APPLAUS im Westfälischen Ärzteblatt

Auch das Westfälische Ärzteblatt berichtet über unser APPLAUS Projekt.

Medecon Ruhr Magazin

Die April Ausgabe des Medecon Ruhr Magazins berichtet über das APPLAUS Projekt und die hierüber entstandene Pain-T(herapy) App.

Lokalzeit Ruhr

Anlässlich des gewonnenen Telemedizinpreis (1. Platz) der DGTelemed wurde das APPLAUS Projekt im Februar 2020 im Rahmen der Sendung „Lokalzeit Ruhr“ im WDR Fernsehen vorgestellt. In einem Videobeitrag zum Einsatz der therapiebegleitenden Schmerz-App und einem Studiointerview mit Frau Dr. Schenk wurde das APPLAUS Projekt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Witten Transparent

Im Januar brachte die Zeitschrift Witten Transparent einen Beitrag zum gewonnenen Telemedizinpreis.

Telemedizinpreis 2020

Das APPLAUS Projekt hat mit seiner therapiebegleitenden Schmerz-App Pain-T den Telemedizinpreis verliehen bekommen. Daniel Zenz (SmartQ) und Dr. Sabrina Schenk vertraten das Projekt beim 10. Nationalen Fachkongress Telemedizin der DGTelemed vom 13.-14. Januar in Berlin. Der Preis wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) vergeben. Ausgezeichnet werden damit Institutionen, Einzelpersonen oder interdisziplinäre Arbeitsgruppen bzw. Projektinitiativen, die sich in besonderem Maße in der Telemedizin verdient gemacht haben und deren Leistungen den Zielen der DGTelemed entsprechen. Weitere Informationen finden Sie hier.

This website uses cookies for security reasons. There is no further evaluation on any of this data! More information Aggreed